Das Stempelpapier aus Nieuw Amsterdam bzw. dem späteren New York

Buitenland

Erste Entdeckungsreisen in das Gebiet des heutigen New York fanden schon 1524 durch Giovanni da Verrazano und 1609 durch Henry Hudson statt. Ab 1610 begannen niederländische Kaufleute einen lukrativen Fellhandel mit den dort lebenden Indianern. Am 27. März 1614 erhielt die neu gegründete Compagnie van Nieuwnederlant (Neuniederland-Kompanie) von den Generalstaaten ein Monopol für den Handel in dem Gebiet. Im Oktober 1618, zehn Monate nach Ablauf des Handelsmonopols, bewarb sich die Kompanie um eine neue Charta.

Zu diesem Zeitpunkt wurde von den Generalstaaten aber bereits die Gründung einer neuen Kompanie, der Niederländischen Westindien-Kompanie (WIC), erwogen. Am 3. Juni 1621 erhielt die WIC von der Republik der Sieben Vereinigten Niederlande einen Freibrief für den alleinigen Handel in Amerika. Die Kolonisation begann 1624, als sich 30 niederländische Familien auf der Insel Manhattan und in der Gegend des Delaware ansiedelten. 1626 kaufte Peter Minuit den Einheimischen, wahrscheinlich ein Zweig der Lenni-Lenape-Indianer, die die Insel „Manna-hatta“ nannten, das Eiland für 60 Gulden ab. Die neu gegründete Siedlung erhielt den Namen Nieuw Amsterdam und wurde zur Hauptstadt der Kolonie Nieuw Nederland.

In der Siedlung herrschten bald chaotische Verhältnisse. Unter der Herrschaft von korrupten Gouverneuren nahm die Kriminalität enorm zu. 1647 entschloss sich die Niederländische Westindien-Kompanie, wieder für Ordnung zu sorgen. Diese Aufgabe sollte Petrus Stuyvesant übernehmen. Während seiner 17-jährigen Amtszeit als Gouverneur wurden das erste Krankenhaus, das erste Gefängnis und die erste Schule gebaut. Als Schutz vor Überfällen ließ er 1652 im Norden der Stadt quer über die Insel eine Mauer errichten, die später der dort verlaufenden Straße ihren Namen geben sollte, der Wall Street. Am 2. Februar 1653 erhielt Nieuw Amsterdam die Stadtrechte.

Im Verlauf des Zweiten Englisch-Niederländischen Seekriegs ergab sich die Stadt am 27. August 1664 kampflos einer von Richard Nicolls geführten Flotte der Royal Navy. Die Engländer benannten die Stadt und die Kolonie Newe York nach deren damaligem Befehlshaber James, Herzog von York, dem Bruder Charles II. von England, der später selbst König werden sollte. 1667 gaben die Niederländer alle Ansprüche auf die Kolonie im Frieden von Breda auf, in dem ihnen dafür die Rechte an Suriname zugesichert wurden.

Im Folgenden Dritten Englisch-Niederländischen Krieg nahmen die Niederländer 1673 durch Cornelis Evertsen die Kolonie kurzzeitig wieder ein, bevor sie das Land endgültig durch die Unterzeichnung des Vertrags von Westminster am 19. Februar 1674 abgeben mussten.

Fig. 1: Nieuw Amsterdam = Nieuw Jork. “En na hernomen by de Nederlanders op den 24 Aug. 1673” Detail uit Hugo Allard (d.1691): “Totius Neobelgii Nova et Accuratissima Tabula”, Amsterdam c.1674.
Fig. 2: Delaware, 18. Jahrhundert.

Im 18. Jahrhundert war New York aktiv an der Unabhängigkeitsbewegung beteiligt. 1776 war sie für kurze Zeit das Hauptquartier George Washingtons, wurde dann aber von den Briten besetzt. Letztere verließen die Stadt erst 1783, nachdem die amerikanische Unabhängigkeit auch von europäischen Staaten einschließlich Großbritannien anerkannt wurde. Im gleichen Jahr zerstörte ein Feuer große Teile New Yorks. 1785 verwüstete eine weitere Brandkatastrophe weitere Bereiche der Stadt.

Von 1788 bis 1790 war New York Hauptstadt der USA. George Washington wurde hier 1789 als erster Präsident vereidigt. In den wirtschaftlich schwierigen Zeiten nach dem Krieg gründeten Wertpapierhändler am 17. Mai 1792 die New York Stock Exchange. 1797 wurde Albany anstelle von New York zur Hauptstadt des Bundesstaates New York bestimmt und ist es bis heute geblieben.

Fig. 3: Flagge seit 1625 der Stadt Nieuw Amsterdam = New York

Die Flagge von New York City ist eine Trikolore aus drei vertikalen Balken in Blau, Weiß und Orange mit dem städtischen Siegel in Blau im mittleren Balken. Das dreifarbige Design stammt aus der Flagge der Vereinigten Niederlande die 1626 benutzt wurde, als Nieuw Amsterdam auf der Insel Manhattan besiedelt wurde. Die lateinische Inschrift Sigillum Civitatis Novi Eboraci („Siegel der Stadt New York“) wurde außerdem optional, wodurch nun zwei Varianten gleichermaßen akzeptiert werden. Der einzige Unterschied ist, dass die Farben senkrecht sind, im Gegensatz zu den niederländisch Weiß, Oranje und Blau.

Im weißen Streifen wird das Siegel der Stadt New York gezeigt. Und weiter:

  • Der Adler: Das Symbol von New York
  • Der Indianer: Die Ureinwohner von Amerika.
  • Der Seemann: Die Besiedlung des Gebietes von See her.
  • Der Biber: Symbolisiert den niederländischen MIC, die das erste Unternehmen in New York war.
  • Die Windmühle: Hinweis auf die Geschichte der niederländischen Stadt.
  • Getreide und Fässer: Symbolisiert die Industrie.
  • Das Jahr 1625: zeigt das Datum der Gründung der Stadt von den Holländern an
Fig. 4: Siegel der Stadt Nieuw Amsterdam = New York. Umschrift: SIGILLUM CIVITATIS NOVI EBORACI

Der aktuelle Entwurf stammt vom 30. Dezember 1977, als das Siegel geändert wurde, um die Jahreszahl 1625 der Gründung der Stadt durch die Niederländer zu verwenden, anstatt die Jahreszahl 1664, als England Besitz ergriff.

Das Stempelpapier der Engländer von 1759 in Nieuw Amsterdam = New York, oder man kann es auch das Clein Segel unter König George II. nennen.

Fig. 5: New York IV Pence. Mit einer Herzogskrone bekröntes Wappen von New York. Inschrift: NEW.YORK, V. PENCE
Fig. 6: New York IV Pence-1. Das ist nur eine Herzogskrone keine Königskrone und Ihren neuen Namen erhielt die Provinz nach der Eroberung zu Ehren von James, Herzog von York und Bruder des damaligen englischen Königs Karl II.
Fig. 7: New York 1759 King George II. Wappen der ehemals holländischen Stadt Nieuw Amsterdam, heute New York.

Source: Wolfgang Morscheck Bad Säckingen Germany

Tagged

Geef een antwoord