Der erste Katalog von George Xanthakis: “Revenue stamps found on the island of Crete (1830-1897)”

Buitenland

Wer da noch Zweifel hat an die Echtheit und Verausgabung per Gesetz durch die Hohe und Erhabene Pforte und noch immer diese Fiskalmarken negiert, ob aufgedruckt, aufgeklebt, oder mit Zähne oder ohne, der sollte sich doch selber mal schlau machen!

Das ist der erste Katalog von George Xanthakis und in Gedenken an ihn…!!
طقوز يوز = 900 Piaster kostet dieser prachtvolle Pfau Steuerstempel
Das ist ein Ringsiegel vom Beamten bzw. vom Aussteller dieser Urkunde

Die kleinen Stempel stammen immer von einem Ringsiegel ab.

Als Beispiel die Turga vom Sultan Suleiman
Große Stempel sind fast immer Gerichsstempel aus Kork oder Messing

Wann wurden sie ausgestellt?
Während der ägyptischen Besetzung der Insel (1830-1840). Eigentlich wären keine Informationen verfügbar gewesen, außer für die zufällige Entdeckung eines Archivblatts mit der Nummer 14 in Bleistift und fünfzehn verschiedenen Steuermarken (siehe S. 13 im Original Katalog). Anscheinend ist es die vorletzte Seite von insgesamt fünfzehn Seiten, die alle tragen müssen die Blumeneinnahmen. Sie sollten daher als Muster oder Aufsätze betrachtet werden. Am Ende des Blattes befindet sich eine griechische Beschriftung, die wie folgt ins Englische übersetzt wird: Gemäß der Order mit Ausgabe von Vilayet of Chania 1246 (christliches Jahr 1830) erlassenen, wurden 264 handgefertigte Steuermarken in 510 Farbvarianten ausgegeben und verwendet für……? (leider gibt es im Archiv eine fehlende Seite).

De rest van dit artikel is alleen voor leden zichtbaar. Al lid? Ga naar de login voor leden.
Tagged

Geef een antwoord